Komödie über einen Alt-Punker, der alles daran setzt seinen Hartz-IV-Anspruch nicht zu verlieren
Links

Film-Website

Happy Burnout

Fussel mag seine besten Jahre schon hinter sich haben, aber noch immer ist er vom ganzen Herzen Punk, Frauenheld, Lebenskünstler und Systemverweigerer. Arbeit kommt jedenfalls für ihn nicht in Frage und stattdessen bringt er viel lieber mit seinem jungenhaften Charme diverse Frauen um den Verstand – darunter auch die Sachbearbeiterin vom Arbeitsamt Frau Linde. Die duldet zwar seine Faulheit, aber als eine interne Prüfung sie zum Handeln zwingt, sieht sie für Fussel nur eine Lösung: ein Attest zur Arbeitsunfähigkeit aufgrund eines Burnouts. Schnell ist auch eine Therapie in einer Klinik durchgewunken und so findet sich Fussel inmitten echter Ausgebrannter wieder. Mit seiner ganz eigenen Art mischt er den Laden gehörig auf, was besonders Krankenschwester Alexandra auf die Palme bringt. Den anderen Patienten tut er allerdings ziemlich gut, doch je länger er dort verweilt, desto unklarer wird, wer hier eigentlich wen therapiert.
  


    
Deutschland 2016
ein Film von André Erkau
103 Min., frei ab 6 Jahren

mit Wotan Wilke Möhring, Anke Engelke, Kostja Ullmann
Das meinen die Kritiker

Abendzeitung
„Hier feiert ein Film den
Charme des Unangepaßten.“
der ganze Artikel hier

stern.de
"Happy Burnout macht Spaß"
der ganze Artikel hier

Augsburger Allgemeine
„Es macht großen Spaß,
an diesem HAPPY BURNOUT
teilzuhaben.“
der ganze Artikel hier

Frankfurter Allgemeine
"man geht mit Wohlgefühl aus dem Kino"
der ganze Artikel hier

SPIEGEL online
"Wir haben es hier mit einer Art Wilke-Möhring-Festspiele zu tun."
der ganze Artikel hier

programmkino.de
"lustige Szenen und der gut aufgelegte Wotan Wilke Möhring"
der ganze Artikel hier

 impressum

design by manhattan-kino, created by netissimo.de