Satire über die Gesellschaft, deren unterschiedliche Vertreter bei einer Party aufeinandertreffen
Links

Film-Webseite

The Party

Janet wurde von ihrer Partei als Gesundheitsministerin im Schattenkabinett nominiert. Das will die Politikerin mit ihrem Mann Bill sowie einigen Gästen feiern. Janets beste Freundin April ist mit ihrem deutschen Partner Gottfried gekommen, auch das lesbische Paar Martha und Jinny und der Banker Tom sind erschienen, letzterer allerdings ohne seine Frau Marianne und in einem äußerst nervösen Zustand. Doch Tom ist nicht der einzige, der sich merkwürdig verhält: Bill ist geistig abwesend und erträgt den Abend nur mit Alkohol, die ehemalige Idealistin April stichelt mit bissigen Kommentaren gegen ihren sanftmütigen Mann und die anderen Anwesenden und Martha und die schwangere Jinny kabbeln sich wegen ihrer unterschiedlichen feministischen Ansichten. Es wird ein Abend der großen Enthüllungen.

Wie verhalten sich Menschen in Krisensituationen? Laut eigenen Angaben wollte die britische Regisseurin Sally Potter diese Frage erörtern, als sie das Konzept von „The Party“ erdachte. Immerhin befand sich auch ihr Heimatland Großbritannien im Jahr 2016 in einer Krise. Der schwarzhumorige Film gibt sich dann auch als Tragödie, die sich nur oberflächlich als Komödie verkleidet. Denn ganz ohne Todesfall wird die Party nicht vorübergehen. Die Regisseurin Sally Potter ist bekannt für ihre unkonventionellen Filme, die mit neuen Erzählmustern experimentieren.
  


    
Großbritannien 2017
ein Film von Sally Potter
71 Min., frei ab 12 Jahren

mit Patricia Clarkson, Bruno Ganz, Cherry Jones

auch in englischer Originalfassung mit deutschen Untertitel
Mo 21.8. / 21.00 Uhr
Das meinen die Kritiker

Zeit.de
"Britisches Kino in Bestform"
der ganze Artikel hier

welt.de
"Der scharfzüngigste, geistreichste und witzigste Film der Saison"
der ganze Artikel hier

kino-zeit.de
"The Party ist kein formal oder erzählerisch rückwärtsgewandter Film, sondern ein ebenso zeitloser wie aktueller Kommentar zum Status quo der sogenannten Eliten des Vereinigten Königreiches"
der ganze Artikel hier

programmkino.de
"Sally Potters brillante und irre lustige politische Komödie „The Party“ ist wahrlich ein Fest."
der ganze Artikel hier

 impressum

design by manhattan-kino, created by netissimo.de