Historiendrama über einen jungen Maler, der sich im Holland in sein Modell verliebt
Links

Film-Webseite

Tulpenfieber

Im Amsterdam des frühen 17. Jahrhunderts floriert der An- und Verkauf von Tulpen. Auch der wohlhabende Kaufmann Cornelis Sandvoort ist auf diesem Markt aktiv. Doch im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen gilt seine wahre Leidenschaft nicht der edlen Blume, sondern seiner traumhaft schönen Frau Sophia. Als er den jungen und überaus talentierten Maler Jan Van Loos engagiert, um ein Portrait von Sophia anfertigen zu lassen, ist dies der Ausgangspunkt einer gefährlichen Affäre zwischen dem Künstler und der Frau des Kaufmanns. Die beiden Verliebten fangen an, im großen Stile auf dem florierenden Tulpen-Markt zu spekulieren, um genügend Geld zusammenzukratzen, damit sie zusammen Reißaus nehmen und in die neue Welt segeln können. Doch als Cornelis eines Tages Wind von der Affäre bekommt, scheint sich der Traum von Sophia und Jan in Luft aufzulösen.

Der Originaltitel von Tulpenfieber, Tulip Fever, bezeichnet eine Periode, die Ende des 16. Jahrhunderts begann und in den 1630er Jahren ihren Höhepunkt erreichte. Noch heute steht die Tulpe wie kaum etwas anderes symbolträchtig für die Niederlande. Als Teil des "Goldenen Zeitalters der Niederlande" entwickelte sich die Blumensorte in der als "Tulpenmanie" bekannten Zeit zum extrem begehrten Objekt der Spekulation und des Handels. Erst 1637 brach dieses Wirtschaftsphänomen der Finanzblase abrubt zusammen.
  


    
USA 2016
ein Film von Justin Chadwick
106 Min., frei ab 6 Jahren

mit Alicia Vikander, Christoph Waltz, Dane DeHaan
Das meinen die Kritiker

edp-film.de
"Die pädagogische Botschaft hat einen amüsierten und versöhnlichen Unterton"
der ganze Artikel hier

programmkino.de
"Der Zuschauer wird glaubwürdig in eine vergangene Zeit versetzt"
der ganze Artikel hier

 impressum

design by manhattan-kino, created by netissimo.de